Feste und Feiertage auf Mallorca

Dass die Mallorquiner gerne feiern ist kein Geheimnis. Sie können es auch einfach ziemlich gut! Jedes Jahr finden daher zahlreiche Fiestas statt. Offizielle Feiertage auf Mallorca, die für die ganze Insel einheitlich gelten, gibt’s lediglich zwölf. Aber damit nicht genug: Die einzelnen Gemeinden haben noch mal eigene Feiertage, die aber eben nicht auf ganz Mallorca gelten. Da kann man schon mal durcheinander kommen.  

Hier kommt ein Überblick über die offiziellen Feiertage auf Mallorca: 

  • 1. Januar: Neujahr (Año nuevo)  
  • 6. Januar: Heilige Drei Könige (Reyes magos) 
  • 1. März: Tag der Balearen (Dia de las Baleares)

Seit 1983 gilt auf den Balearen der Autonomiestatus, und so finden jedes Jahr am so genannten Balearentag auf Mallorca und den Nachbarinseln Menorca, Ibiza und Formentera unzählige Veranstaltungen statt. 

Vielerorts gibt’s Live-Musik, Märkte und freien Eintritt in Museen. Busse und Bahnen sind meist gratis und Kirchen bzw. Klöster öffnen ihre Türen zur Besichtigung. 

Die größten Feierlichkeiten auf Mallorca finden in Palma statt. Über mehrere Tage hinweg gibt’s in und rund um die Altstadt ein buntes Kulturprogramm mit Folkloretänzen, Handwerksmärkten, Live-Musik und verschiedenen Umzügen.   

  • Ostern (Semana Santa)   

Ostern gilt wohl als das wichtigste kirchliche Fest Mallorcas. Auf der ganzen Insel verteilt finden daher in der „Semana Santa“ Prozessionen und Feierlichkeiten statt. 

Besonders beeindruckend ist die Prozession in Palma am Gründonnerstag, an der über 30 Bruderschaften mit über 5.000 Büßern teilnehmen. 

Pollença ist am Karfreitag Schauplatz einer ebenfalls sehenswerten Prozession: Sie führt die 365 Stufen hinauf auf den Kalvarienberg und zur Kirche der Virgen de los Ángeles, der Schutzpatronin des Ortes. 

  • 1. Mai: Tag der Arbeit (Fiesta del Trabajo) 
  • 15. August: Mariä Himmelfahrt (Asunción de María) 
  • 12. Oktober: Spanischer Nationalfeiertag (Fiesta Nacional)  
  • 1. November: Allerheiligen (Todos los Santos)  
  • 06. Dezember: Tag der Verfassung (Día de la Constitución)  
  • 08. Dezember Mariä Empfängnis (Immaculada Concepción)  
  • 25. Dezember: Weihnachten (Día de Navidad)  
  • 26. Dezember: Weihnachten (Segunda fiesta de Navidad) 

Wie bereits erwähnt gibt’s neben diesen zwölf offiziellen Feiertagen auf Mallorca jede Menge Fiestas in den Gemeinden. Wir stellen dir hier unsere liebsten sechs Feste und Feierlichkeiten vor:  

16. & 17. Januar San Antonio (Schutzpatron der Tiere) 

In vielen Gemeinden der Insel wird hier dem Heiligen Antoni, dem Schutzpatron der Tiere, gedacht und erinnert an den landwirtschaftlichen Ursprung der Insel. 

Überall auf der Insel finden in diesen Tagen Tiersegnungen, die so genannten Beneïdes de Sant Antoni, statt. Die Einwohner der jeweiligen Gemeinden bringen vom Pferd bis zum Hamster jedes einzelne Haustier zu den Kirchen. Diese werden dann vom Kirchenoberhaupt der Gemeinde gesegnet. 

Die größten Feierlichkeiten finden in Manacor, Sa Pobla und Arta statt. Hauptbestandteil der Feste sind Lagerfeuer (Foguerons) und Dämonen (Dimonis). In vielen Gassen der Gemeinden brennen Feuer, und es werden Grills aufgebaut. Die Menschen stehen zusammen, tanzen und bereiten ihre mitgebrachten Speisen auf dem offenen Feuer zu. 

20. Januar San Sebatián (Schutzpatron der Stadt Palma) 

Eines der größten und lautesten Feste der Insel findet wohl zu Ehren des Schutzpatrons der Inselhauptstadt statt. Ähnlich wie einige Tage zuvor brennen in vielen anderen Orten der Insel am Vorabend überall in der Altstadt Lagerfeuer, es finden kostenlose Live-Konzerte statt und spektakuläre Umzüge ziehen durch die Gassen. 

11. Mai Es Firó (Sóller/Port de Sóller) 

Rund um diesen Termin wird in Sóller bzw. Port de Soller eine Menge geboten: Kunstausstellungen, Handwerksmärkte, Live-Musik und eine Prozession, bei der die Statue der “Mare de Déu de la Victòria“ zur Kirche getragen wird. 

Das Highlight findet jedoch am Montag nach dem zweiten Maiwochenende statt: Mit großem Getöse wird im Hafen von Sóller die wohl berühmteste Schlacht Mallorcas nachgestellt, das an den heldenhaften Widerstand der Sollerics (Bürger von Sóller) gegen den Angriff der Sarazenen im Jahre 1561 erinnert. 

24. Juni 2020 San Juan 

Zu Ehren von Sant Joan (Johannes der Täufer) wird am Vorabend die Sommerwende gefeiert. Überall an Mallorcas Stränden kommen am Abend Menschen zusammen und haben mit Musik, leckerem Essen und Lagerfeuern einen schönen Abend. Es ist übrigens der einzige Tag, an dem auf Mallorca am Strand Lagerfeuer erlaubt sind. 

28. August Sant Augustí (Felanitx) 

Jedes Jahr in der zweite Augusthälfte feiert Felanitx im Südosten der Insel sein Patronatsfest zu Ehren von St. Augustí. 

Über eine Woche lang wird in den Straßen mit Open-Air-Konzerten, einer Kunstnacht, einem Nachtmarkt mit Foodtrucks und vielem mehr gefeiert. Der Höhepunkt findet am 28. August selber in Form eines rauschenden Festes statt. Solltest du also viele junge Leute in weißen T-Shirts und mit Edding bemalten Körpern in Felanitx siehst, dann ist definitiv Sant Augustí.

3. Donnerstag im November Dijous Bo (Grüner Donnerstag) (Inca) 

Rund um den dritten Donnerstag im November verwandelt sich Inca im Inselinneren in einen riesigen Markt auf offener Straße. Dessen Ursprung soll auf einen mittelalterlichen Markt zurückgehen, der von Bauern der ganzen Insel besucht wurde, um Vieh und Waren zu kaufen und zu verkaufen. Hunderte von Ständen von Kunsthandwerkern und Händlern aller Sparten säumen die Straßen und bieten allerlei inseltypische Waren an.

Mehr von Marcus Lokau

Die schönsten Märkte auf Mallorca

Der Geruch von frischen Blumen Obst und Gemüse, Stände mit typisch mallorquinischen...
Weiterlesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.